Führungskräfteentwicklung. Reduktion der Aufwände um bis zu 80 Prozent!

Das Konflikt-Management-Planspiel. Effiziente Führungskräfteentwicklung

Die klare Fokussierung auf die Kerninhalte effektiver Führung ermöglicht Reduktion der zeitlichen und finanziellen Aufwände um bis zu 80 Prozent!

Führungskräfteentwicklung PlanspielDas Konflikt-Management-Planspiel ist ein haptisches Brettspiel zur Führungskräfteentwicklung unter Moderation eines Trainers. Es vermittelt Führungskräften auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zu gesundheitsförderlichen Interaktionsdynamiken und der ökonomischen Erfassung von Kern-Faktoren salutogener Führung zielführende Methoden und Best-Practice-Konzepte.

Den Führungskräften werden typische Ursache-Wirkungszusammenhänge von Konflikten sowie deren unternehmerische Tragweite und betriebswirtschaftliche Relevanz bewusst. Konflikt-Analysen, -Strategien sowie Präventions- und Lösungsmöglichkeiten werden ebenso vermittelt wie die Führungsrolle und effektives Verhalten im Konflikt.

Das Planspiel verbessert in kürzester Zeit effektiv und nachhaltig die Entscheidungskompetenz und Handlungsfähigkeit. Kernfaktoren sind die Dynamik der Verhaltensweisen von Führungskräften und Mitarbeitenden, das Kohärenzerleben am Arbeitsplatz sowie die Führungsdimensionen Vertrauen, Störungsmanagement und Druck.

Führungskräfteentwicklung Gabriele Mühlbauer

Vier Führungskräfte (bzw. vier Teams aus bis zu drei Personen) führen ihr Unternehmen durch ein Geschäftsjahr und typische Aufgaben und Konfliktfelder. Ziel des Spiels ist es, gemeinsam ein möglichst effizientes Unternehmen zu implementieren. Die Spieldauer beträgt einen Tag. Die Methoden-/Falltiefe erlaubt zwei- bzw. dreitägige Formate. Die Führungskräfte erlernen pro Tag bis zu acht effektive Methoden. Durch den hohen Praxisbezug können diese sofort erfolgreich im Arbeitsalltag eingesetzt werden.

Die Führungskräfte erleben sich im Rahmen dieses hocheffizineten Formates zur Führungskräfteentwicklung in ihrer eigenen Rolle, erkennen die Stellhebel für ein effektives Verhalten im Konflikt und den Erfolg als Führungskraft. Feedback- und Reflektionsrunden festigen die Erkenntnisse.

 

Ihre Vorteile

Führungskräfteentwicklung Karsten SteffgenLaut aktueller Studien wird die Dringlichkeit einer Führungskräfteentwicklungsstrategie wird von 83% der Personalverantwortlichen als stark eingestuft. Zweidrittel der Befragten sehen den Mangel an zwischenmenschlichen Fähigkeiten als Hauptgrund für das Versagen von Führungskräften, gefolgt von Defiziten in der Vermeidung von Konflikten – beides Kernaspekte des Konflikt-Management-Planspiels.

Ein weiteres interessantes Ergebnis der Studien ist, dass nur zwanzig Prozent der Befragten die Qualität der in ihrem Unternehmen praktizierten Programme zur Führungskräfteentwicklung als hoch bzw. sehr hoch einschätzen, was als Indiz für die Notwendigkeit der Optimierung von Maßnahmen zur Führungskräfteentwicklung gesehen werden kann. Gerade die Faktoren Umsetzungsschwäche und wenig Innovation werden betont. Sicherlich sind diese Faktoren ein wichtiges Argument warum nur jedes zweite Unternehmen eine entsprechende Strategie verfolgt.

Hocheffektive Führungskräfteentwicklung

Personalverantwortliche verbessern spielerisch die Handlungsfähigkeit und Konfliktkompetenz ihrer Führungskräfte. Als Entscheider wissen HR-Leiter: Ohne Konflikt keine Veränderung! Ohne Konflikt keine Entwicklung! Die entscheidende Frage ist immer, wie lange er anhält, bis es zu einer Entscheidung kommt, wie zielführend er ist und welche Reibungsverluste und Kosten auf diesem Weg entstehen.

Intelligente Nutzung von Ressourcen und Reserven im Rah­men effizienter Prozesse

Ein Unternehmen beinhaltet eine Vielzahl von Zielen, Positionen und Bedürfnissen. Im Außenverhältnis wird es geprägt durch Kunden, Lieferanten und Partner, d.h. andere komplexe Systeme mit eigenen persönlichen, wirtschaftlichen und strategischen Interessen. Führungskräfte spielen in diesem Zusammenspiel die zentrale Rolle. Ihr kompetenter Umgang mit Konflikten und damit die intelligente Nutzung von Ressourcen und Reserven im Rahmen effizienter Prozesse ist von zentraler Bedeutung.

Fundierter Baustein Ihrer Führungskräfteentwicklung

Führungskräfteentwicklung Stellen Sie sich das Ergebnis vor, wenn die Nr. 1 in Planspielen auf 500 Jahre tägliche Praxiserfahrung, das Wissen aus mehr als 20.000 Projekten und die Kompetenz aus der Schulung von über 30.000 Personen trifft. Der fundierte Baustein Ihrer Führungskräfteentwicklung und den Erfolg Ihrer Führungskräfte: Zielführende Methoden und Best-Practice-Konzepte – kompetent vermittelt – mit Spaß erlebt – und sofort erfolgreich im Arbeitsalltag einsetzbar.

Das Führungskräfteentwicklungs-Planspiel zielt konkret darauf die Führungskompetenzen zu fördern, damit die richtigen Führungskräfte zur gewünschten Zeit in den benötigten Positionen einsetzbar sind. Zielgruppe sind neben aktiven Führungskräften auch vor allem Nachwuchsführungskräfte.

Integration aller unternehmensrelevanten Themen

Durch die umfassenden Möglichkeiten der Individualisierung bzw. Anpassung an die spezifische Unternehmenswelt kann die Personalabteilung wichtige Themen gezielt integrieren. Fälle aus der Unternehmenshistorie können dargestellt und Best-Practice-Lösungen aufgezeigt werden.

Es eignet sich daher ebenso für Bereiche des Talent-Managements und der Nachfolgeplanung im Rahmen der Führungskräfteentwicklung . Da in den nächsten Jahren ein Großteil der Senior-Fachkräfte in den Ruhestand gehen wird, ist die Führungskräfteentwicklung ein wichtiger Bestandteil der Nachfolgeplanung, damit Schlüssel- und Führungspositionen des Unternehmens im Falle des Ausscheidens einer führenden Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters möglichst schnell wieder besetzt werden können.

Dieser Know-how-Transfer kann zum einen durch die Auswahl und Erweiterung der Fallbeispiele aber auch und vor allem durch die gemeinsame Nutzung des Planspiels durch erfahrene und angehende Führungskräfte „spielerisch“ gelingen.

 

Preis-/Leistungsverhältnis, Wirtschaftlichkeit – Faktor 333!

Zwei grundsätzliche Schlagwortgruppen waren für die Entwicklung der Leistung ausschlaggebend: „Ihr Unternehmen. Ihre Führungskräfte. Ihr Erfolg“ sowie „Konflikte und ihre betriebswirtschaftlichen Folgen“!

Ihr Unternehmen. Ihre Führungskräfte. Ihr Erfolg – Moderne Führungskräfteentwicklung – Effiziente Prozesse und intelligenter Umgang mit Ressourcen!

Ein Unternehmen beinhaltet eine Vielzahl von Interessen und Positionen. Es ist ein durch Menschen gestaltetes System und wird durch eben diese Menschen und ihre Ziele, Bedürfnisse und Emotionen geprägt. Im Außenverhältnis wird eine Organisation definiert durch ihre Kunden, Lieferanten und Partnerunternehmen, d.h. andere komplexe Systeme mit eigenen persönlichen, wirtschaftlichen und strategischen Interessen.

Führungskräfte spielen in diesem Zusammenspiel die zentrale Rolle. Ihr kompetenter Umgang mit Konflikten und damit der Aufbau und die intelligente Nutzung von Ressourcen und Produktivitätsreserven im Rahmen effizienter Prozesse ist von grundlegender betriebswirtschaftlicher Bedeutung.

Ad Leistung 2: Konflikte und ihre betriebswirtschaftlichen Folgen

30-50% der Arbeitszeit verbringen Führungskräfte mit Konflikten und deren Folgen. Allein aufgrund unternehmensinterner Konflikte stehen rund 20% Ihrer Mitarbeiter-Ressourcen nicht zur Verfügung. Konflikte sind weitreichend, betreffen die Konfliktparteien, ggf. Kollegen, die Personal-, Rechtsabteilung bzw. Interessenvertretung. Sie sind die wichtigste Ursache für erhöhte Krankenstände, Fehlzeiten und eine hohe Fluktuation. Sie prägen Ihre Attraktivität als Arbeitgeber. Konflikte beeinflussen je nach Trag- und Reichweite die öffentliche Wahrnehmung und schädigen die Unternehmensmarke.

Führungskräfteentwicklung Streitigkeiten mit Kunden beschäftigen Fach- und Rechtsabteilungen. Sie verursachen Aufwände in den Bereichen Bestandskunden-Marketing und Neukunden-Gewinnung. Konflikte mit Partnern und Lieferanten implizieren Kosten im Partner-Management sowie Know-how-Transfer- und Prozesssteuerungs-Kosten.

Auf Basis der aktuellen Statistiken der DAK, BKK, INQA, BAuA, Gallup sowie des statistischen Bundesamtes und des u.a. Stepstone Gehaltsreport liegen alleine die direkten Konfliktkosten bei einem mittelständischen Unternehmen mit 100 Mitarbeitern bei rund 520 Euro pro Stunde, d.h. rund 832.000 Euro im Jahr.

Wirtschaftlichkeit: Faktor 333

Die Kosten des Planspiels liegen im Fall des Planspielkaufes somit im Vergleich zu möglichen Einsparpotenziale bei 2,8 Prozent; im Fall der Planspielmiete bei 0,3 Prozent.

 

Innovationsgrad, Grad des Alleinstellungsmerkmals, Qualität

Das Konflikt-Management-Planspiel ist einzigartig im Markt!

Moderne Führungskräfteentwicklung. Hoher Innovationsgrad

500 Jahre tägliche Praxiserfahrung, das Wissen aus mehr als 20.000 Projekten und die Kompetenz aus der Schulung von über 30.000 Personen bilden die Grundlage des Planspiels. Aus der Praxis für die Praxis entwickelt, ist das Konflikt-Management-Planspiel ein fundierter Baustein der Führungskräfteentwicklung.

Das Expertenteam von youCcom und die Nr. 1 in Planspielen mit dem Schwerpunkt Verhaltenstraining (SchirrmacherGroup) haben das Planspiel entwickelt.

Umfassende Alleinstellungsmerkmale

Das Systemisch-Salutogene Interaktions-Modell und das TIMP-Inventar, sprich die Kern-Faktoren salutogener Führung, kommen erstmalig in einem Führungskräftetraining zum Einsatz. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse des youCcom-Management-Teams und der methodischen Berater erlauben eine hocheffektive Führungskräfteentwicklung. Dies ermöglicht eine klare Fokussierung auf die Kerninhalte effektiver Führung und somit eine Reduktion der zeitlichen und finanziellen Aufwände um bis zu 80 Prozent.

Ein Team aus langjährig erfahrenen und zertifizierten Trainern mit hoher Methodenkompetenz sorgt für ein sofort umsetzbares Erlebnis und nachhaltiges Verständnis.

Gemäß der Zielsetzung direktes Erleben zeichnet sich das Spiel durch sein verständliches und leicht zugängiges Regelwerk aus. Die Einführung dauert nur 20 Minuten. Das Konzept ist konsequent handlungsorientiert und vermittelt praxisnah alle wichtigen Inhalte.

Authentizität statt fiktive Rollenprofile: Die Spieler erleben sich in ihrer eigenen Rolle. Sie erhalten Rückmeldung von einem erfahrenen Business Coach und Wirtschaftsmediator (hier: Planspiel-Trainer). Darüber hinaus agieren sie mit Spaß, über Versuch und Irrtum ohne Versagensängste. Die direkte Interaktion mit den Kollegen aus dem Management-Team trägt zum Verständnis für einander und die gemeinsame (betriebswirtschaftliche) Zielsetzung bei.

Individualisierbar und 100% realitätsnah ist das Planspiel nicht nur an das Corporate Design anpassbar. Die Unternehmenswelt wird realitätsnah abgebildet. Spezifische Themen werden auf Kundenwunsch ebenso integriert wie wichtige Faktoren der Unternehmenskultur und zentralen Anforderungen. Somit eignet sich das Management-Planspiel gerade für die Entwicklung angehender Führungskräfte.

Hochwertige Qualität

Alle Spielplatten bestehen aus hochwertigem Aluminium, auf das eine hochfeste Hochglanzfolie aufgebracht wurde. Das 10-stufige Eskalationsbarometer ist aus Glasblöcken gefertigt. Alle Ereignis-Karten, Methoden-Karten und Informations-Karten sind hoch-wertig gedruckt. Die Spielsteine, Würfel und anderen Elemente spiegeln dieses bewusst auf Qualität und ein hochwertiges Erlebnis ausgerichtete Spielkonzept.

 

Effiziente Führungskräfteentwicklung für alle Unternehmensgrößen

Das Format eignet sich für alle Organisationsgrößen und variable Gruppengrößen. Vom offenen Seminar mit Führungskräften verschiedener Unternehmen bis zur parallelen Schulung von bis zu 120 Führungskräften eines Unternehmens an einem Ort (unter Einsatz mehrerer Planspiel-Trainer und Fachreferenten) ist das Spiel 100% flexibel einsatzfähig.

 

Minimaler Implementierungsaufwand

Die Spiele sind aufgrund des minimalen Material- und Logistikaufwandes in jeder Umgebung einsetzbar. Die Rüstzeit für den Spielaufbau beträgt rund dreißig Minuten.

Gemäß der Zielsetzung direktes Erleben zeichnet sich das Spiel durch sein verständliches und leicht zugängiges Regelwerk aus. Die Einführung dauert nur 20 Minuten.

Das Konzept ist konsequent handlungsorientiert und vermittelt praxisnah alle wichtigen Inhalte.

Die Einführung dauert nur 20 Minuten. Vorkenntnisse seitens der Teilnehmer sind nicht notwendig.

Die Anpassungen an das Corporate Design und die Integration spezieller unternehmensspezifischer Themen dauert nur rund zwei Wochen, sobald der entsprechende Input von Kundenseite vorliegt. Hierzu bietet youCcom moderierte Gremiumsitzungen und Workshops für u.a. Vertreter der Personalabteilung an.

 

Fundierte wissenschaftliche Grundlage moderner Führungskräfteentwicklung

3 zentrale Bausteine bilden die Grundlage des Konflikt-Management-Planspiels!

Das Systemisch-Salutogene Interaktions-Modell (SSIM)

Ganzheitlicher Ansatz zur Erklärung und Entwicklung gesund­heitsförderlicher Interaktionsdynamiken zwischen Führung­skräften und Mitarbeitende

von Stefan Eberz, wissenschaftlicher Berater, youCcom und Prof. Dr. Conny H. Antoni, youCcom

Führungskräfteentwicklung Prof. AntoniAktuelle Modelle der gesundheitsförderlichen Führungsforschung wie das „Health-oriented Leadership“ (HoL) liefern neue Erkenntnisse zum Einfluss von Führung auf die Mitarbeitergesundheit, die das Erklärungspotential klassischer Konzepte wie der Ohio Studien und transformationaler Ansätze vergrößern. Durch die Entwicklung eines ganzheitlich orientierten Rahmenmodells, dem Systemisch-Salutogenen Interaktions-Modell (SSIM) wird diese neue Perspektive erweitert:

Erstens, gesundheitsförderliche Interaktionen werden im SSIM erstmals als primäre Analyseeinheit betrachtet, deren Dynamik sowohl von Führungskräften als auch durch Verhaltensweisen der Mitarbeitenden beeinflusst wird. Durch die Fokussierung auf gesundheitsförderliche Interaktionsdynamiken wird auch der bislang vernachlässigte Aspekt, dass Mitarbeitende auch die Gesundheit ihrer Führungskräfte beeinflussen können, berücksichtigt.

Zweitens, das SSIM fokussiert erstmals explizit auf das Kohärenzerleben am Arbeitsplatz als Teil eines spezifischen, gesundheitswissenschaftlich begründeten Wirkmechanismus gesundheitsförderlicher Führung.

Drittens, das Modell postuliert einen bedeutsamen Einfluss von Kontextfaktoren auf gesundheitsförderliche Interaktionen zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden. Das SSIM liefert durch die explizite Berücksichtigung dieser bislang vernachlässigten Aspekte neue Impulse für die gesundheitsförderliche Führungsforschung und die Praxis des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Das TIMP-Inventar

Ökonomische Erfassung von Kern-Faktoren salutogener Führung

von Stefan Eberz, wissenschaftlicher Berater, youCcom und Prof. Dr. Conny H. Antoni, youCcom

Führungskräfteentwicklung Stefan EberzDas Thema gesundheitsförderliches Führen steht im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Wissenschaft zunehmend im Fokus. Nach dem gegenwärtigen Stand der Forschung hat eine Vielzahl von Führungsverhaltensweisen einen Einfluss auf die Gesundheit der Mitarbeitenden. Deren Erfassung ist jedoch mit einem hohen Aufwand verbunden. Mit dem TIMP-Inventar wurden die Kern-Faktoren salutogener Führung identifiziert und für eine ökonomische Diagnostik operationalisiert.

In einem deduktiv-induktiven Prozess entwickelt ermöglicht es eine effiziente Erfassung der drei Führungsdimensionen Vertrauen (Trust), Störungsmanagement (Incident Management) und Druck (Pressure).

 

Diese Faktoren klären mit weniger Items mehr Work-SoC-Varianz (der Work-SoC ist ein integrativer, arbeitsbezogener Indikator für Gesundheit der Mitarbeitenden wurde deren Kohärenzerleben am Arbeitsplatz) auf als die zum Vergleich herangezogenen etablierten allgemeinen und gesundheitsbezogenen Führungsskalen transformationaler Führung, Mitarbeiterorientierung, sozialen Unterstützung, belastendes Führungsverhalten sowie positives und negatives Gesundheitsverhalten. Sie lassen sich daher im Sinne von Kern-Faktoren gesundheitsförderlicher Führung interpretieren.

 

Planspielmethodik

Planspiele als handlungsorientierte Lehr- und Lernmethode

von Uwe Schirrmacher, Geschäftsführer, SchirrmacherGroup, Karsten Steffgen, Geschäftsführer, youCcom sowie Gabriele Mühlbauer, Leiterin Planspiele, youCcom

Führungskräfteentwicklung SchirrmacherDurch die eigene Aktivität sind die Führungskräfte intensiv in den Vermittlungs- und Erkenntnisprozess dieser Führungskräfteentwicklung einbezogen. Das Planspiel nutzt den natürlichen Spieltrieb und bietet eine besondere spielerische, didaktische und methodische Lernumgebung. Zusammenhänge werden schneller erfasst und verinnerlicht.

Durch das selbstbestimmte ganzheitliche Erleben, Lernen und Üben mit allen Sinnen (hören, sehen, anfassen) und emotionaler Beteiligung (analysieren, diskutieren, kooperieren) ist der Lerneffekt nachhaltig. Sie agieren mit Spaß, über Versuch und Irrtum ohne Versagensängste. Unmittelbar – Sie erfassen in kürzester Zeit das Themenfeld. Sie erleben unmittelbar die Auswirkungen Ihrer Entscheidungen auf den Prozess.

 

2018-07-13T11:35:58+00:00 13.07.2018 |Uncategorized|

Über den Autor: