youCcom Artikel in „BVMW Der Mittelstand“: Wissen was wirklich zählt!

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung Empfehlungen. GBpsych und Controlling

youCcom Artikel in „BVMW Der Mittelstand„: Wissen was wirklich zählt

Der wichtigste Erfolgsfaktor mittelständischer Unternehmen ist der Mensch. Qualifizierte, motivierte und gesunde Mitarbeiter sind für Unternehmer die zentrale strategische Ressource. Richtig umgesetzt liefert die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung die Basis für eine effektive Unternehmens-Steuerung 4.0. Hier ein weiterer zentraler Bestandteil unserer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung Empfehlungen …

Im Zuge der Digitalen Transformation muss ein effektives Controlling die Antworten auf die unternehmensrelevanten Fragen im Rahmen des Arbeitens 4.0 liefern. Betriebswirtschaftliche Auswertung, Kostenstellenrechnung, Plan-Ist-Abweichungsanalyse, Liquiditätsanalyse und Deckungsbeitragsrechnung der Buchhaltung greifen zu kurz.

Im Fokus des Controllings muss heute die Steuerung der Strategien der Organisations- und Personalentwicklung sowie des betrieblichen Gesundheitsmanagements stehen.

Die Umsetzung der gesetzlich verpflichtenden Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (GBpsych) bietet einen exzellenten Zeitpunkt, um geeignete Controlling- und Monitoring-Schlüsselkennzahlen einzuführen. Denn der Fokus der GBpsych liegt auf der Ableitung zielführender nachhaltiger Maßnahmen und der entsprechenden Wirkungskontrolle, sprich einem zielführenden Controlling.

Die GBpsych wirft einen Blick auf das gesamte Unternehmen. Sie betrachtet alle Einflüsse, die auf Arbeitsplätze einwirken, sowohl Risikofaktoren als auch Ressourcen in den Bereichen Arbeitsorganisation, Arbeitsbedingungen, soziales Umfeld und gesunde Führung.

Fundiert umgesetzt liefert dieser ganzheitliche Ansatz eine exzellente Informationsbasis zur Unternehmenssteuerung. Des Weiteren ist die GBpsych als kontinuierlicher Prozess angelegt. Verknüpft mit den Steuerungsprozessen im Unternehmen und der Einführung entsprechender Kennzahlen, wie beispielsweise die Fehlzeiten nach Bereichen, bietet sie faktenbasiert und zielorientiert die folgenden Vorteile:

  • valide Informationen für die Personalentwicklung
  • frühzeitige transparente Identifizierung des Handlungsbedarfes
  • gezielte Budgetplanung und optimale Ressourcenallokation
  • effektive Nachverfolgung der Wirksamkeit der (GBpsych-)Maßnahmen und gezielte Steuerung.

Dies war ein weiterer zentraler Bestandteil unserer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung Empfehlungen. Bitte entnehmen Sie weitere Hinweise unserer Checkliste zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung Empfehlungen

Neues!
Ganz frisch!

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung Empfehlungen

x
Vertrauen Sie auf aktuelle Informationen Ihrer Experten.

Melden Sie sich jetzt für Ihren Newsletter an!

Impressum & Datenschutz

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung Empfehlungen