Berater Digitale Transformation BDT 2018-09-05T18:41:08+00:00

Berater Digitale Transformation.
Anforderungen und passgenaue Weiterbildung

Zunehmend werden in praktisch allen Unternehmen und Organisationen Personen benötigt, die in der Lage sind, in Unternehmen Brücken zwischen traditioneller und digitaler Ökonomie zu schlagen, Wege für eine erfolgversprechende digitale Transformation aufzuzeigen und dabei vor allem die Mitarbeitenden einzubeziehen. Die Anforderungen an einen qualifizierten Berater Digitale Transformation werden im Folgenden beschrieben und die Potenziale anhand des youCcom Weiterbildungsformates aufgezeigt.

Ziel

Diese Weiterbildung Berater Digitale Transformation BDT gewährleistet, dass zeitnah die notwendigen Kenntnisse der Auswirkungen und Chancen der digitalen Transformation erlernt werden und fundiert dazu beitragen wird, die zukünftigen Steuerungs- und Umsetzungskompetenzen im Unternehmen aufzubauen und stetig zu erweitern.

Wir versetzen bereits erfahrene BeraterInnen in die Lage, einen zentralen Entwicklungsschritt als Experte in der Arbeitswelt 4.0 zu gehen. Innerhalb der Weiterbildung erhalten die BeraterInnen neben der fachlich-begrifflichen Orientierung, das notwendige Rüstzeug, um den aktuellen digitalen Reifegrad eines Unternehmens feststellen und daraus die damit verbundenen Chancen und Potenziale aufzeigen zu können. Nach Abschluss der Weiterbildung sind die Teilnehmer in der Lage, einem KMU-Inhaber einen niedrigschwelligen Einstieg in das Thema der digitalen Transformation zu verschaffen und Eckpunkte einer darauf ausgerichteten Geschäftsstrategie darstellen zu können.

Potenzial

Zahlreiche Artikel, Fernsehbeiträge und Veranstaltungen zeigen die nachhaltige Relevanz des Themas auf. Dennoch scheuen insbesondere KMU den tatsächlichen Wandel hin zu einem digitaleren Geschäftsmodell. Etablierte Firmen, die sonst sehr erfolgreich Nischen besetzen und häufig sogar unter den Marktführern ihrer Region oder Branche sind, stehen wie viele andere KMU vor der Aufgabe, sich systematisch und nachhaltig mit dem Thema zu befassen. Festgestellt werden kann, dass die Kenntnis über die Möglichkeiten digitaler Produkte und Dienstleistungen sowie Prozessen nicht ausreicht, um eine praktikable Transferleistung zum eigenen Unternehmen herzustellen. Den Unternehmern und Beschäftigten fehlt es meist an Orientierung sowie versierter Unterstützung bei den ersten Schritten. Bevor sich ein KMU-Inhaber mit Veränderungen und Investitionen befasst stellt sich zunächst die Frage: „Wofür lohnt sich ein digitaler Veränderungsprozess in meinem Unternehmen?“ Anhand der folgenden Leitfragen wird dargestellt, welche Fragestellungen zunächst aus unternehmerischer Sicht beantwortet werden müssen, um als relevante strategische Zielsetzung akzeptiert zu werden:

  • Wie verändert die Digitalisierung mein Geschäftsmodell?
  • Wo stehen wir aktuell im Vergleich zu unseren direkten Mitbewerbern / zum Markt?
  • Was erwartet der Kunde von Produkten / Dienstleistungen meines Geschäftsfeldes?
  • Welche Fähigkeiten müssen wir zukünftig entwickeln?
  • Was müssen unsere MitarbeiteInnen zukünftig können?
  • Wie beginnen wir nachhaltig den notwendigen Veränderungsprozess in unserem Unternehmen?
  • Wo sollen wir ansetzen, welche ersten Maßnahmen sollten kurz- und mittelfristig umgesetzt werden?
  • Was ist der erste Schritt? Und nach dem ersten Schritt, was sind die nächsten und übernächsten Schritte?

Diese Fragen als UnternehmerIn mithilfe der Begleitung eines Berater Digitale Transformation beantworten zu können ist Zielsetzung der Weiterbildung. Als prozesserfahrene ExpertenInnen, können entsprechend geschulte BeraterInnen Unternehmen hier wertvolle Starthilfe in Fragen der Digitalisierung bieten. Neben zahlreichen begrifflichen Neuheiten im Thema der digitalen Transformation, sind insbesondere die hierbei notwendigen Steuerungskompetenzen in KMU nicht selbstverständlich zu erwarten.

Chancen

  • Durch den gezielten Aufbau von Kompetenzen im Aufgabenfeld digitale Transformation können Berater sich zukunftsträchtige Kenntnisse und Fertigkeiten aneignen, um das eigene Portfolio zu erweitern
  • Bestehende Kundenbeziehungen können mit einem unternehmerisch hochrelevanten Thema ausgebaut werden
  • Bestehenden Kunden kann mit niedrigschwelligen Instrumenten und Vorgehensweisen ein Einstieg in das Thema ermöglicht werden.
  • Es entstehen auf Grundlage der Weiterbildung zahlreiche Möglichkeiten für neue Beratungsfelder und Dienstleistungsangebote für die geschulten Berater
  • Abschluss und Nachweis einer einschlägigen Weiterbildung mit Zertifikat
  • Lernen von langjährigen erfahrenen Praxisexperten aus dem IT und Prozessberatungsumfeld
  • Die Vertiefung von Themen der digitalen Transformation und Teilnahme an weiterführenden Qualifikationen ist nach Abschluss möglich

Inhalt

In einem ersten Schritt werden Berater in die Lage versetzt die betriebs- und volkswirtschaftliche Bedeutung inhaltlich und begrifflich niedrigschwellig darzustellen. Durch die Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Digitalen Transformation auf unterschiedliche Branchen, soll dem Berater im Rahmen der Weiterbildung Berater Digitale Transformation ermöglicht werden, einem KMU-Inhaber die Aktualität des Themas aufzuzeigen und anschließend die Chancen, Risiken und Herausforderungen der digitalen Transformation orientierend darzustellen.

Unter Verwendung valider Informationsquellen und führender Instrumente, können grundlegende Fragen der Digitalisierung an ein bestehendes Geschäftsmodell gestellt werden und dabei die Auswirkungen auf aktuell bestehende Strukturen und Prozesse eingeordnet und greifbar gemacht werden. Hierbei geht es jedoch nicht um eine einfache Bedienungsanleitung, bei der am Ende ein digitales Unternehmen herauskommt. Es soll vielmehr ein Mut machender und leicht verständlicher Weg aufgezeigt werden, wie KMU Schritt für Schritt lernen können, die Vielfalt digitaler werdender Infrastrukturen und Angebote zielgerichtet in das eigene Geschäftsmodell zu integrieren.

Ergebnis

Als Ergebnis sind die Berater Digitale Transformation abschließend in der Lage den Transformationsprozess in seinen Abläufen, unter Berücksichtigung der notwendigen Rollen und Funktionen sowie den einhergehenden Kommunikationsanforderungen übersichtsartig darzustellen. Auf dieser Basis kann dann die strategische Planung eines systematischen Weges hin zu einem digitaleren Unternehmen entwickelt werden.

Berater Digitale Transformation