Potenziale der digitalen Transformation 2018-11-01T09:32:24+00:00

Potenziale der digitalen Transformation.
Risiken und Chancen der digitalen Transformation

Am Anfang des Prozesses digitale Transformation gilt es – im Anschluss an die Bestimmung des digitalen Reifegrades – sich die Risiken und Chancen der digitalen Transformation für das eigene Unternehmen bewusst zu machen und wo immer möglich konkret herauszuarbeiten. Werfen wir also einen Blick auf die Potenziale der digitalen Transformation und die Risiken der digitalen Transformation. Die Betrachtung des Kundenerlebnisses und des Geschäftsfeldes (Blick nach außen), der Prozesse und Organisation (Blick nach innen) und der besondere Blick auf die Datenlandschaft ist hierbei zentral.

Den Blick nach Außen gerichtet bieten sich Chancen der digitalen Transformation bzw. Vorteile durch

  • die Nutzung von Kundenprofilen für das Marketing und die zielgenaue Ansprache von Kundenwünschen,
  • die Einbindung von Kunden in die Produktentwicklung und Dienstleistungserbringung,
  • eine erleichterte Kommunikation und schnellere Abstimmung mit Geschäftspartnern oder
  • eine automatisierte Auftragsabwicklung.

Im Umkehrschluss bestehen hier entsprechende Risiken der digitalen Transformation in der Kundenbindung und Reputationsverluste, wenn nicht entsprechend gehandelt wird.

Chancen der digitalen Transformation: Neue Geschäftsfelder bzw. Erweiterung der Geschäftsfelder. Digitale Transformation der Wertschöpfungskette

Auch im Rahmen der digitalen Transformation lohnt der klassische betriebswirtschaftliche Blick auf das Thema. Der digitale Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes bzw. die Erweiterung bestehender Geschäftsfelder basiert in der digitalen wie auch in der alten Welt auf folgenden Überlegungen: verfügt das Geschäftsfeld über ausreichendes Marktpotential und kann ich bestehende Kernkompetenzen nutzen bzw. diese stärken.

Während Industrie 4.0 bis jetzt vor allem die interne Effizienz der Unternehmen steigern und für mehr Transparenz bei den eigenen Prozessen sorgen soll, halten sich die Firmen mit digitalen Produkten und Anwendungen für ihre Kunden noch zurück.

Ihr Wissens-Vorsprung!
Ihr Artikel!

Potenziale der digitalen Transformation

x
Die Inhalte dieser Webseite sind ein nur kleiner Auszug unseres Artikels zum Thema.

Fühlen Sie sich einfach richtig gut informiert.

Ihren Wissens-Vorteil laden Sie hier herunter!

Impressum & Datenschutz

Chancen der digitalen Transformation: Digitales Kundenerlebnis. Denken im Kundenutzen 4.0

Im Rahmen der digitalen Transformation spielt das Kundenerlebnis – und damit das in Marketing klassische Denken im Kundennutzen – die zentrale Rolle. Die digitale Transformation wirkt sich entscheidend auf die Themen Kundengewinnung, Kundenbindung respektive die Kundenloyalität aus. Zum bekannten Marketinginstrumentarium (7P – product, price, place, promotion, personell, process management und physical facilities) kommt eine neues achtes hinzu, das sich der anderen bedient und sie gleichzeitig einrahmt: die Kundenerfahrung.

Die neuen digitalen Möglichkeiten erlaubt es dem Kunden in der Regel relativ einfach Angebote zu vergleichen und zwischen Anbietern wechseln zu können. Um Kunden langfristig zu binden und zusätzliche Ertragspotenziale erschließen zu können, müssen Unternehmen neue Wege der Kundenzentrierung gehen und das spezifische Kundenerlebnis verbessern.

Die Bedürfnisse, Probleme und Hindernisse des Kunden zu verstehen, daraus für ihn passgenaue Angebote zu entwickeln und die zugrundeliegenden Annahmen stetig auf den Prüfstand zu stellen und zu validieren und eine klare Kommunikation sind klassische Anforderung an das Marketing. Was neu ist, ist die Taktfrequenz, der Umfang sowie die Granularität und Genauigkeit mit der dies erfolgen muss. Hinzu kommt die Vielzahl der Kanäle über die der Austausch mit dem Kunden (in beide Richtungen) erfolgt. Eine koordinierter bereichs- bzw. abteilungsübergreifender Abstimmungs- und Feedbackprozess insbesondere zwischen der Marketingabteilung sowie dem Entwicklungs- und Vertriebsteam ist essentiell.

Das Ergebnis sind Kunden, die darauf vertrauen können, dass sie jederzeit wertvolle, gleichbleibende Informationen erhalten, sich als Teil einer Community fühlen, aufgeschlossen für neue Produkte und Dienstleitungen sind, neue Entwicklungen begrüßen sowie Informationen gerne mit anderen teilen und somit zu Multiplikatoren Ihres Unternehmens werden. Potenziale der digitalen Transformation bietet vor allem das konsistente ganzheitliche Kundenerlebnis.

Potenziale der digitalen Transformation

Chancen der digitalen Transformation: Optimierung betrieblicher Prozesse

Ein Blick nach innen zeigt Möglichkeiten der Optimierung betrieblicher Prozesse (zum Beispiel hinsichtlich der Kosten, Durchlaufzeiten, Verfügbarkeit und Ressourcenverbrauch) im Rahmen der digitalen Transformation. Wir sehen hier Potenziale der digitalen Transformation im Themenfeld Arbeit 4.0 für

  • eine produktivere und sicherere Arbeitsgestaltung (bspw. durch den Einsatz von Drohen im Baugewerbe),
  • die Bindung und Motivation von Führungskräften und Beschäftigten durch eine erleichterte Kommunikation,
  • die effektivere Einsatzplanung oder
  • die Anpassung der Arbeitsbedingungen an die individuellen Bedarfe und Voraussetzungen der Beschäftigten.

Risiken der digitalen Transformation bzw. Risiken der Digitalisierung basieren unter anderem auf Störungen, Belastungen sowie Kostenaufwände durch fehlende Kompatibilität der Daten und Programme bzw. der autonomen Systeme mit bestehender IT. Fehlende Akzeptanz (…).

Datenqualität

Gesondert sei an dieser Stelle auf das Thema Daten hingewiesen. Kunden-, Produkt-, Qualität-, Lager- und Bestands- sowie Produktionsdaten, Daten über Maschinenauslastung und Fahrzeugnutzung sowie Umgebungs- und Umweltdaten sind dann aussagekräftig und nutzbar, wenn Sie ein schlüssiges Gesamtbild zeichnen, d.h. konsistent zusammengeführt werden. (…)

youCcom DigiCheck.
Potenzialanalyse

Die Potenzialanalyse umfasst den kompletten Prozess der Technologieeinführung: von der Planung über die Beschaffung, den Umgang mit den Daten, die benötigten Kompetenzen bis zu Auswirkungen auf die Führung. Unternehmer/innen lernen, die Möglichkeiten und die Gefahren der 4.0-Technologien hinsichtlich Arbeitsgestaltung, Führung, Arbeitsorganisation, Personaleinsatz und Unternehmenskultur einzuschätzen.

Das Instrument unterstützt speziell kleine und mittlere Unternehmen dabei zu überprüfen, wie sie 4.0-Technologien und autonome Softwaresystemen systematisch in ihre betrieblichen Prozesse integrieren und nutzen können.

Risiken und Chancen der digitalen Transformation