Verantwortliche Unternehmensführung.
Steigern Sie die Resilienz Ihres Unternehmens

Ihr Unternehmen ist ein multidimensionales soziales System, dessen Aufgabe darin besteht, Entscheidungen in einer hochkomplexen Welt mit unendlichen Möglichkeiten zu treffen.

Mit uns schaffen Sie resiliente Organisationen oder optimieren die organisatorische Belastbarkeit. Sie entwickeln nachhaltige Anpassungs- und Planungskompetenzen.

In vier Schritten, die wir Ihnen modernen digitalen Formaten

Gezielt Anpassungs- und Planungskompetenzen entwickeln

Duch Globalisierung, Wettbewerb und neue Technologien wird die heutige Arbeit immer wandelbarer, unsicherer und marktgetriebener. Hinzu kommt eine steigende Zahl von Umweltkatastrophen und nicht zuletzt die aktuelle Pandemie.

Lenker und Entscheider sind gefordert mit ihren Unternehmen Anpassungs- und Planungskompetenzen zu entwickeln, um in Zukunft überleben und wachsen zu können.

Resilienz von Unternehmen

Prof. Dr. Martin L. Fontanari (1965) studierte BWL und Politikwissenschaften an den Universitäten Innsbruck und Trier. Er war Director for Information & Development im Vorstand einer weltweit tätigen NPO, Senior Consultant bei KPMG, Geschäftsleiter bei Schitag Ernst & Young sowie Geschäftsführer der ETI GmbH (Europäisches Tourismus Institut).

Prof. Fontanari ist Unternehmensberater und Hochschuldozent – zuletzt 5 Jahre bei der FOM als Professor für marktorientierte Unternehmensführung. Er lehrt seit dem WS 2015/16 an der ISM Köln.

Ihre produktive und soziale Verantwortung aufrecht erhalten

Systemkrisen und -risiken können die Organisation in Schwierigkeiten bringen. Wir sorgen dafür, dass sich Ihr Unternehmen in einem schnell verändernden Umfeld behaupten kann und auf systemisch bedinge Störfälle vorbereitet ist.

Die Entwicklung Ihrer Resilienzfähigkeit und -fertigkeit ist eine Antwort auf die Frage verantwortlicher Unternehmensführung, die als übergeordnetes Ziel die Überlebensfähigkeit des Unternehmens in den Mittelpunkt stellt.

Vier optionale Elemente. In modernen digitalen Formaten

  1. Makro- und geopolitische Einordnung
  2. Unternehmerische Standortbestimmung
  3. Unternehmerische Resilienzorientierung
  4. Organisatorische Resilienzausrichtung

Karsten Steffgen (1972) ist Geschäftsführer der youCcom GmbH und youCcom eap GmbH. Der Diplomkaufmann (DE), BA honours (GB) und Bankbetriebswirt befähigt mit youCcom Unternehmer und Entscheider moderne Gestalter und Lenker zu sein. Er ist Wertepreisträger des deutschen Mittelstandes 2019. Für den Fachautor und Hochschul-dozenten ist und bleibt der Mensch der zentrale Erfolgsfaktor. Zwei Jahrzehnte als Manager erfolgreicher Teams und Leiter internationaler Projekte in der Banken-, Versicherungs- und IT-Industrie sowie die Ausbildungen zum Wirtschaftsmediator und Business-Coach prägten ihn.

Makro- und geopolitische Einordnung. Telefonisches Hintergrundgespräch

Einordnung der Dimensionen der aktuellen Pandemie und Wirtschaftskrise im geopolitischen/makropolitischen Kontext. Wie kann man die Krise alternativ – jenseits des Mainstreams – einschätzen und als Instrument der „Transformation“ verstehen? Darlegung exklusiver Informationszugänge und Situationseinschätzung (These-Antithese). Deduktive Analysen der Krisenverschärfung – was kann an weiteren Maßnahmen in Politik/Wirtschaft/Gesellschaft erfolgen?

Unternehmerische Standortbestimmung. Digitale Situationsanalyse und Resilienzcheck

Frühzeitige Erfassung von Umweltveränderungen. Optimieren Sie ihre Informations- und Wissensprozesse. Erfahren Sie die Notwendigkeit der frühzeitigen Erfassung von Umweltveränderungen und wie Änderungen zur Normalität werden. Wissen und Wissensmanagement als Quelle der Wettbewerbsfähigkeit. Durchführung eines ersten Resilienzchecks.

Unternehmerische Resilienzorientierung. Digitaler Führungsworkshop

Beteiligung der zweiten Managementebene: Im Mittelpunkt unserer Leistung steht die Wissensvermittlung (Impulsvorträge) und die strukturierte Bestandsaufnahme einer Problemsituation – um beides in einen Lösungs- oder Projektentwicklungsprozeß einfließen zu lassen.

Unter Anwendung strukturierter Moderationsmethoden gelingt dies auch in größeren Projekt- oder Managementteams mit bis zu 8 Personen. Dies sichert die Zusammenführung vorhandener unterschiedlicher Wissensbereiche, offeriert eine notwendige Projekttransparenz und Resilienzeinschätzung, vermeidet Missverständnisse zwischen Abteilungen oder Hierarchieebenen und lässt an einem einheitlichen (Projekt-, Aufgaben- oder Entwicklungs-)Strang ziehen.

Durchführung einer digitalen Organisationsanalyse. Alternativenbewertung: Entwickeln Sie einen Plan „B“ für schwere Systemstörungen oder Systemkrisen zur Aufrechterhaltung Ihrer Produktionsfähigkeit. Analysieren Sie brachliegende Wertschöpfungspotentiale in Ihrer Organisation und aktivieren Sie diese im Plan „A“ und/oder für den Plan „B“. Entwickeln Sie unternehmenseigene Orientierungsmuster als Basis organisationalen Lernens.

Organisatorische Resilienzausrichtung. Digitales Coaching/Webinareinheiten

Ermöglichen Sie ein fundamentales Lern- und Veränderungsklima in Ihrer Unternehmensorganisation. Überzeugen und begeistern Sie ihre Mitarbeiter für die Resilienzausrichtung. Bauen Sie zugleich Änderungs- und Verhaltenswiderstände ab. Kreieren Sie ein Unternehmensklima für eine „lernende Organisation“ – mit klar strukturierten Inhalten, interaktiven Lernprozessen und systemisch generierter Wissensbildung (Zusammenführung von Expertenwissen, intrapersonales Lernen, Initiierung intrinsischer Gestaltungskraft etc.). Six-Step-Tool für individuelles Change-Management. Initiierung von „Resilienz-Zirkeln“.