Laut BKK-Studie jeder zweite Arbeitnehmer im Stress!

Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung! Die Unternehmerische Chance!


Kernthemen: Stressoren und Belastungen am Arbeitsplatz, Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung


Nach einer repräsentativen Studie der pronova BKK unter insgesamt 1650 Beschäftigten aus ganz Deutschland fühlt sich jeder zweite Arbeitnehmer von seiner Arbeit gestresst. Genauso viele Mitarbeiter schätzen sich als Burnout-gefährdet ein.

Gründe für physische Belastung

Die größte Belastung für Arbeitnehmer am Arbeitsplatz ist ein hoher Termindruck. Emotionaler Stress durch den Kontakt mit Kunden belastet knapp ein Drittel der Befragten.

Von der Lautstärke am Arbeitsplatz fühlt sich die Hälfte aller Beschäftigten gestört. 44% fühlen sich durch eine nicht-ideale Raumtemperatur beeinträchtigt.

Nur sechs von zehn Arbeitnehmern machen regelmäßig Mittags- oder Erholungspausen. Nur 37% der Befragten können an allen Arbeitstagen eine 30-minütige Pause einzulegen. Ein häufiger Grund dafür ist ein erhebliches Arbeitspensum.

Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung wirft einen Blick auf alle Einflüsse

GBpsych wirft einen Blick auf alle Einflüsse, die von außen auf einen Arbeitsplatz psychisch einwirken:

  • Arbeits-Aufgabe (z.B. Ausmaß an Verantwortung),
  • Arbeits-Organisation (z.B. Länge/Lage Arbeitszeit, Prozessabläufe, Zielkonflikte),
  • soziales Umfeld (z.B. Wertschätzung durch Vorgesetzte, Kollegen, Kunden),
  • Arbeits-Bedingungen (z.B. Klimabedingungen, ergonomische Gestaltung).

Mittelstand versteht Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung als betriebswirtschaftliche Chance

In unseren Kundengesprächen, Informationsveranstaltungen und Seminaren wird deutlich: Die gesetzlichen Anforderungen aus dem Arbeitsschutzgesetz zu erfüllen ist für den erfahrenen Unternehmer eine „willkommene Begleiterscheinung“.

Die Förderung der Gesundheit und des Arbeitspotentials sind ein zentrales betriebswirtschaftliches Ziel. Die Gewinnung, Bindung und Erhaltung von Talenten, Fachkräften und Knowhow-Trägern, der Schutz und die Förderung der Gesundheit und des Arbeitspotentials sind Kern des Unternehmertums, denn sie sichern die Leistungsfähigkeit und – letztendlich – das Überleben des Unternehmens.

Verfügbare, gesunde und motivierte Mitarbeiter

Der Unternehmensstandort Deutschland zeichnet sich durch seine wissensintensiven Produkte und Dienstleistungen aus. Der Mensch ist „Der Erfolgsfaktor“. Mitarbeiter sind „Die zentrale strategische Ressource“.

Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung mit Experten

Als einziger Anbieter bietet Ihnen youCcom die komplette Wertkette der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung aus einer Hand. Wir übernehmen zudem festgefahrene und vor dem Scheitern stehende Projekte und bringen Sie mit unserer Erfahrung auf die Erfolgsspur.

Quantitative Analyse in 8 Minuten pro Mitarbeiter

Mit unserem führenden Werkzeug bilden wir für Sie die quantitative Analyse in 8 Minuten pro Mitarbeiter rechts-, prüf- und normsicher ab.

Fokusgruppen mit Lösungserarbeitung in 90 Minuten

Unsere Fokusgruppen dauern in der Regel maximal 90 Minuten und stellen somit im deutschsprachigen Raum den effizientesten Standard für dieses Durchführungsformat dar. Die betrieblichen Abläufe werden nur minimal beansprucht.

Qualifizierte Lösungen in kürzester Zeit

Bei der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung es in den Fokusgruppen möglich, die Ergebnisse der Befragung in kürzester Zeit zu qualifizieren und Lösungen abzuleiten.

Weitere Informationen zum Kernthema Umsetzung der Gefährungsbeurteilung psychische Belastung erhalten Sie auf unserer Themenwebseite und im Rahmen unserer Veranstaltungen.

Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Neues!
Ganz frisch!

Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

x
Vertrauen Sie auf aktuelle Informationen Ihrer Experten.

Melden Sie sich jetzt für Ihren Newsletter an!

Impressum & Datenschutz

2018-11-07T13:42:06+00:00 07.11.2018 |Gefährungsbeurteilung psychische Belastung|