Einer der größten Wirtschaftsdenker unserer Zeit, Peter Drucker, sagte „Culture eats Strategy for Breakfast“. Dieser Satz verdeutlicht die Macht der Unternehmenskultur als Treiber oder Verhinderer jeglicher strategischen Bemühungen.

Partizipativer Ansatz für gezielte Initiativen eines schnell wachsenden Unternehmens

Wie schafft es gerade ein junges Unternehmen, sich kulturell so aufzustellen, dass ein Wachsen und Gedeihen ermöglicht wird? Unser partizipativer Ansatz vereint eine authentische Führung und gezielte Initiativen auf allen Ebenen.

Stabsstelle Culture and People

youCcom als Spezialist im Bereich der datengestützten Arbeits- und Organisationsentwicklung hat sich bereits frühzeitig mit dem Einsatz einer Stabstelle „Culture and People“ der nachhaltigen Kulturentwicklung verschrieben.

INQA-Prozess

Die Teilnahme am Prozess Kulturwandel der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), eines vom BMAS initiierten sozialpartnerschaftlichen Zusammenschlusses von Akteuren der Wirtschaft und Politik, war für youCcom nur konsequent.

Gesundheit, Führung, Wissen und Kompetenz sowie Diversity im Fokus

inqa prozessNach einer umfassenden Analyse kultureller Parameter entwickeln die youCcom Mitarbeitenden zusammen mit der Geschäftsführung Maßnahmen, um die Werte des Unternehmens in allen Bereichen zu leben.
Themen sind hierbei: Gesundheit, Führung, Wissen und Kompetenz sowie Diversity.
„Auf dem Fundament einer gelebten und soliden Unternehmenskultur mit gesunden und zufriedenen Mitarbeitenden kann die Unternehmensstrategie gedeihen. Davon profitieren neben unserem Team vor allem auch unsere Kunden.“, betont Karsten Steffgen, CEO, youCcom GmbH.

Struktur und Inhalte aller zentralen Maßnahmen bereits im Ersttermin von youCcom vorgestellt

Das youCcom Gremium stellte die geplanten und weitestgehend bereits umgesetzten Strukturen und Maßnahmen bereits im Ersttermin Frau Stroot, Geschäftsführerin der beratenden Demographie Agentur vor. Diese reichen vom Strategy Board und dem Strategy Implementation Board, über die Team-Meetings, Weeklies, Daylies und den morgigen online „Kaffee-Klatsch“, bis zum Onboarding-Guide, der internen GBpsych und hauseigenen Coaching- und Entwicklungsformaten.